A6: Halbzeit bei der Gesamterneuerung zwischen Rubigen und Kiesen

Trotz regenreichem Frühling schreiten die Arbeiten zur Erneuerung der A6 zwischen Rubigen und Kiesen planmässig voran. Im Teilabschnitt von Niederwichtrach bis Kiesen, ist die Erneuerung der Fahrbahn in Richtung Thun weitgehend abgschlossen. Nun folgt die Erneuerung der Fahrbahn in Richtung Bern.

Die Autobahn A6 zwischen Rubigen und Kiesen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die für 2016 geplante Teiletappe der Gesamtsanierung der A6 umfasst den Abschnitt von Niederwichtrach bis Kiesen. ZVG

Voraussichtlich am Freitag sollen die Arbeiten für die Umstellung der Verkehrsführung auf der Fahrbahn in Richtung Bern beginnen, teilte das Bundesamt für Verkehr Astra mit. Ab diesem Tag soll der Verkehr in Richtung Thun bereits auf der neuen Fahrbahn rollen.

Das Umplatzieren der mobilen Leitplanken erfolgt tagsüber ausserhalb der Spitzenzeiten und erfordert vorübergehend die Sperrung einzelner Fahrspuren, schreibt das Astra. Die Verkehrsführung wird entsprechend signalisiert und zwischenzeitlich auf 80, beziehungsweise 60 Stundenkilometer gedrosselt

Lärmintensiver Abbruch der Fahrbahn

Bis Mitte August werden die alten Betonplatten auf der Normalspur Richtung Bern abgebrochen. Der lärmintensive Abbruch mit dem sogenannten Betonzertrümmerer sollen von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr ausgeführt werden und so die Nachtruhe nicht beeinträchtigen.

Sendung zu diesem Artikel