Bahnhofplatz Biel wird mit Hilfe von Bund und Kanton umgestaltet

Bei der Neugestaltung des Bahnhofplatzes geht die Stadt Biel davon aus, dass Bund und Kanton Bern gut die Hälfte der Kosten übernehmen. Das Gesamtprojekt ist auf 18 Millionen Franken veranschlagt.

Der künftige Bieler Bahnhofplatz: übersichtlich angeordnete Bushaltestellen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der künftige Bieler Bahnhofplatz: übersichtlich angeordnete Bushaltestellen. zvg

Wie der Gemeinderat am Montag bekanntgab, erwartet er Bundes- und Kantonsgelder von total 9,5 Millionen Franken. 3,5 Millionen Franken bringt die Stadt durch Spezialfinanzierungen auf, so dass sich die ordentlichen Investitionsausgaben auf rund 5 Millionen Franken belaufen.

Der Gemeinderat präsentierte am Montag vor den Medien das Projekt, das am 17. Dezember 2014 dem Stadtrat vorgelegt wird. Das letzte Wort hat das Volk am 8. März 2015. Die Stadtregierung strebt eine fussgängerfreundliche Neugestaltung des fast hundertjährigen Platzes an, wie bereits im Sommer publik wurde. Der Zugang zum Bahnhof und zu den Bushaltestellen soll erleichtert werden, Bäume und Bänke sollen den Platz zum «angenehmen öffentlichen Raum» machen.

Dies soll ändern: Die Kreuzung vor dem Bahnhofgebäude wird für den motorisierten Individualverkehr gesperrt. Das Busperron wird optimiert. Velofahrer erhalten eine unterirdische Velostation.