Zum Inhalt springen
Inhalt

Berner Mini-Hotel Aufstehen und die Bären sehen

Im ehemaligen Zollhäuschen neben dem Berner Bärenpark kann man neu übernachten.

Das Zollhaus von aussen
Legende: Kein Vorgarten: Aus dem Berner Zollhäuschen kommt man direkt aufs Trottoir der Nydeggbrücke. SRF

Zentral ist die Lage beim Bärenpark, einem Touristenmagneten am Rand der Berner Altstadt. Und damit auch etwas lärmig. «Aber das Gebäude ist gut isoliert», sagt der Betriebsleiter des neuen Mini-Hotels im Zollhaus, Matthias Keller. Er ist stellvertretender Geschäftsführer des Restaurants Altes Tramdepot gleich um die Ecke. Und er hatte die Idee, im leerstehenden Gebäude ein Hotel einzurichten.

Eine Nacht kostet zwischen 300 und 700 Franken für das ganze Zollhaus. Geld verdienen lasse sich trotzdem kaum damit, sagt Matthias Keller. Darum gibt's das Mini-Hotel vorerst einmal für drei Monate. Die Betreiber des Restaurants Altes Tramdepot haben das Zollhaus allerdings unbefristet gemietet.

Bei der Vermarktung wird das Mini-Hotel von Schweiz Tourismus unterstützt, im Rahmen einer Kampagne in mehreren Städten.

Zuletzt war im ehemaligen Zollhaus auf der Nydeggbrücke ein «Swiss Brand Museum» eingemietet. Während zwei Jahren wurden Schweizer Marken von Schokolade über Uhren bis zum Roten Kreuz präsentiert. Ende 2016 war das Gebäude für 5000.- pro Monat zur Miete ausgeschrieben. Es gehört der Stadt Bern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.