Zum Inhalt springen

Beschwerde eingereicht Kampf um die Thuner Innenstadt-Parkplätze

  • Die Stadt Thun will 240 Parkplätze in der Innenstadt aufheben, weil im November das neue Schlossberg-Parkhaus eröffnet wird.
  • 2012 gab es dazu eine Vereinbarung zwischen der Stadt, der Innenstadt-Genossenschaft IGT und dem VCS.
  • Trotzdem gehen jetzt der KMU-Verband, die IGT und über 50 Geschäftsleute und Grundeigentümer auf die Barrikaden: Sie wehren sich mit einer Beschwerde.
Strasse mit Thuner Schloss und Parkplätzen.
Legende: Auch diese Parkplätze an der Bernstrasse sollen weg. Keystone

Die Beschwerdeführer erachten den Wegfall aller Parkplätze in der Innenstadt als unverhältnismässig, wirtschaftsfeindlich und unausgegoren. Die wirtschaftliche Ausgangslage habe sich seit 2012 völlig geändert, vom künftigen Einbahnverkehr habe damals niemand gesprochen. Die Vereinbarung sei nicht mehr als eine Absichtserklärung ohne rechtliches Gewicht.

Zuerst müssten die Folgen der neuen Bypass-Umfahrung des Zentrums und die Wirkung des neuen Parkings im Schlossberg überprüft werden und man verlange eine Lösung ohne Kahlschlag.

Gemeinderat lässt den Statthalter entscheiden

Die Stadtregierung hat bekanntgegeben, sie habe die Beschwerden an den Regierungsstatthalter weitergeleitet. Die Stadtbehörden hätten in dieser Sache entschieden und seien darum in dieser Sache befangen.

Allerdings bittet der Gemeinderat den Statthalter, die Verfahren bis Ende 2018 zu sistieren. Man versuche, mit den Beschwerdeführern eine Einigung auszuhandeln.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.