Bieler Gemeindewahlen: Alle Bisherigen wollen noch mal

Am 25. September wählen die Bielerinnen und Bieler einen neuen Gemeinderat und den Stadtpräsidenten. Die fünf bisherigen Gemeindratsmitglieder treten alle nochmals an. Ob Erich Fehr als Stadtpräsident bestritten ist, entscheiden die bürgerlichen Parteien später.

Der amtierende Bieler Gemeinderat auf dem offiziellen Bild Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der amtierende Bieler Gemeinderat auf dem offiziellen Bild: Alle treten bei den Wahlen im Herbst 2016 wieder an. zvg Biel-Bienne

Am Dienstag bestätigte die SP die Nomination von Stadtpräsident Erich Fehr und Bildungsdirektor Cédric Némitz. Gleichzeitig ist klar, dass Bau- und Energiedirektorin Barbara Schwickert nochmals antritt bei den Grünen. Rot-Grün treten mit je einer vollen Fünferliste an und unterstützen die Stapi-Kandidatur von Erich Fehr.

Rotgrün gegen zwei bürgerliche Blöcke

Wenige Stunden zuvor hatte die FDP entschieden, die amtierende Finanzdirektorin Silvia Steidle und Stadtrat Leonhard Cadetg ins Rennen zu schicken. Sie stehen auf einer gemeinsamen Liste mit acht Parteien, darunter die GLP und die BDP.

Ob dieser Block eine Stadtpräsidenten-Kandidatur anstrebt, wird Ende April oder Anfangs Mai entschieden.

Offiziell noch niemanden nominiert hat die SVP. Allerdings besteht kein Zweifel, dass Sicherheits- und Sozialdirektor Beat Feurer gesetzt ist auf einer gemeinsamen Liste mit den Eidgenossen.