Zum Inhalt springen

Header

Audio
Markus Grimm und Hank Shizzoe führen durchs Gebäude
abspielen. Laufzeit 06:09 Minuten.
Inhalt

Casino Theater Burgdorf «Das sanierte Theater ist kein Luxus»

Die Betreiber des Theaters sind stolz auf die Auffrischung dank einer Sanierung für gut 13 Millionen Franken.

14 Monate dauerte die Sanierung des Casino Theater Burgdorf: Nicht nur vor, sondern auch hinter den Kulissen wurde gebaut. Das Gebäude erhielt neue Technik- und WC-Anlagen, aber auch eine Bar, ein Fumoir sowie Garderoben für die Musiker und Schauspieler.

«Ich erhielt bis jetzt praktisch nur positive Reaktionen», sagt Verwaltungsratspräsident Markus Grimm am Eröffnungswochenende.

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Der Theatersaal des Casino Theater Burgdorf während und nach der Sanierung.

In den letzten Monaten ist ein edles, einladendes Kulturhaus entstanden. 13 Millionen Franken kostete der Umbau. Ein Luxus in einer Stadt wie Burgdorf mit gerade mal 16'000 Einwohnern?

«Nein», meint Verwaltungsratspräsident Markus Grimm: «Den Menschen ist Kultur wichtig – auch hier in Burgdorf». Der Musiker Hank Shizzoe pflichtet ihm bei: «Wir Musiker müssen zu den Leuten, raus aufs Land.»

Das Casino Theater Burgdorf blickt auf eine lange Geschichte zurück: Mit dem Bau wurde 1872 begonnen. Die erste Vorstellung ging bereits im Jahr 1874 über die Bühne. Das Theater verfügt über kein eigenes Ensemble, sondern präsentiert immer andere, eingekaufte Produktionen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?