Zum Inhalt springen
Inhalt

Neuer Walliser Staatsrat Darbellay erhält «Superdepartement»

Mann reibt sich die Hände.
Legende: Leitet in der Walliser Verwaltung künftig die Bereiche Bildung und Volkswirtschaft: Christophe Darbellay. Keystone
  • Der neu gewählte Walliser Staatsrat hat die Departemente neu verteilt.
  • Christophe Darbellay (CVP) hat sein Wunschdepartement erhalten. Er kümmert sich um Bildung und Volkswirtschaft. Das hatte sich Darbellay bereits im Wahlkampf gewünscht und auf das Modell auf Bundesebene verwiesen.
  • Der neu gewählte Frédéric Favre löst Oskar Freysinger an der Leitung des Walliser Sicherheitsdepartements ab.
  • Die neue Regierung wird ihre Arbeit ab dem 1. Mai unter dem Präsidium von Jacques Melly aufnehmen. Esther Waeber-Kalbermatten wird Vizepräsidentin.

Departementsverteilung Staatsrat Wallis

Jacques Melly, Regierungspräsident (CVP)Verkehr, Bau und Umwelt (wie bisher)
Esther Waeber-Kalbermatten, Vizepräsidentin (SP)Esther Waeber-Kalbermatten, Vizepräsidentin (SP)Gesundheit, Soziales und Kultur (wie bisher)
Roberto Schmidt (CSP, neu)Finanzen und Energie
Christophe Darbellay (CVP, neu)Volkswirtschaft und Bildung
Frédéric Favre (FDP, neu)Sicherheit, Institutionen und Sport

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.