Die «Blue Factory» in Freiburg: Hightech auf der Baustelle

Auf dem ehemaligen Cardinal-Areal in der Stadt Freiburg entsteht in den nächsten Jahren ein Innovations- und Technologiepark. Von aussen ist davon noch nicht viel zu sehen - aber der Schein trügt.

Ein moderner Unternehemspark für hochtechnologische Unternehmen, dazu Wohnungen, Restaurants, Raum für Kultur: Auf dem ehemaligen Cardinal-Areal ist ein eigentliches Stadtquartier geplant.

Von aussen ist von einem modernen Park noch nicht viel zu sehen - innen aber wird bereits wieder gearbeitet: «Heute sind etwa 25 Unternehmen mit 90 Mitarbeiter bei uns eingemietet», sagt Jacques Laurent, Direktor der Blue Factory AG. «Bis September dürften es schon 200 Arbeitsplätze sein.»

Arbeiten - und abreissen

Ende Januar haben auf dem Gelände auch die Abbrucharbeiten begonnen. Der Abbruch jener Gebäude, die nicht unter Schutz stehen. «Etwa ein Drittel der Gebäude kommt in den nächsten Monaten weg», sagt Jacques Laurent.

Zwar dürfte es noch einige Jahre dauern, bis auf dem Gelände die ersten Neubauten stehen. Schon heute aber läuft im Herzen der Stadt Freiburg mehr, als es von aussen den Anschein macht.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32/17:30 Uhr)