Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Die Geschwister Müller kramen tief in der Geschichtenkiste

Ein Banker, zwei Unternehmer, ein Zauberer und eine Pflegefachfrau – das ist aus den Geschwistern Müller geworden. Zusammen sind Hans-Ueli, Christian, Roland, Peter und Verena auf dem Flughafen Bern-Belp aufgewachsen. Aus ihrer Kindheit wussten sie am MäntigApéro viele Geschichten zu erzählen.

Die Geschichte der Geschwister Müller beginnt auf dem Flughafen Bern-Belp. Ihre Eltern konnten nach dem Krieg das Restaurant pachten. Anfänglich lebte die Familie in einer Wohnung mit drei Zimmern; eines für die Geschwister, eines für die Eltern und eines für die Angestellten.

Solange man nicht aufgegeben hat, hat man nicht verloren.
Autor: Hans-Ueli MüllerBanker und Unternehmer

Der Vater war Metzger und Viehhändler, die Mutter Serviertochter. «Die Mutter war jedoch die, die den Betrieb am Laufen gehalten hat», sagte Hans-Ueli Müller. Sie habe für neuen Schwung gesorgt, wenn mal die Gäste ausblieben. Er, so Hans-Ueli Müller, habe von seiner Mutter gelernt: «Solange man nicht aufgegeben hat, hat man nicht verloren.»

Die Kinder mussten im elterlichen Betrieb mithelfen. Besonders bei schönem Wetter war das Flughafenrestaurant ein beliebtes Ausflugsziel. Die Arbeit hat die Geschwister geprägt – fürs Leben: sei es bei ihrer Berufswahl (drei lernten Koch) oder wegen des Stellenwerts, den die Familie immer hatte. Und immer noch hat; einmal im Monat verabreden sich die Geschwister Müller zum Essen. Dieser Termin ist allen heilig – dem Banker Hans-Ueli genau so wie dem Zauberer Peter.

Alle fünf Geschwister Müller haben am MäntigApéro von Radio SRF teilgenommen. Das sind:

  • Hans-Ueli Müller (66) absolvierte eine kaufmännische Lehre in der Versicherungsbranche, besuchte die Höhere Wirtschafts- und Verwaltungsschule. Heute ist Hans-Ueli Müller Banker bei der CS und Unternehmer. Im Kanton Bern bekannt wurde er durch sein Engagement bei der Kartonfabrik Deisswil und beim Schloss Thun (Schlossberg Thun AG).
  • Christian Müller (70) besitzt heute zusammen mit seinem Bruder Hans-Ueli eine Immobilienfirma. Ursprünglich lehrte der Älteste Koch.
  • Roland Müller (64) lehrte im elterlichen Betrieb kochen, absolvierte später die Hotelfachschule und arbeitete länger im Getränkehandel. Heute ist auch er – zusammen mit seinem Sohn – in der Immobilienbranche tätig.
  • Peter Müller (60) besuchte die Wirteschule in Bern, lernte zwischenzeitlich Latein und war als Ärzteberater unterwegs. Später machte er jedoch sein Hobby, die Zauberei, zu seinem Beruf.
  • Verena Lauener-Müller (60) arbeitet in der Pflege; dies immer nachts. «Immer nur in der Nacht – da habe ich meine Ruhe.»

Der MäntigApéro mit den Geschwistern Müller wurde organisiert durch die SRG-Trägerschaft und das «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis».

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32 und 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.