Zum Inhalt springen
Inhalt

Die Trockenheit hält an Feuerverbot im Wald gilt im ganzen Kanton Bern

Wegen Waldbrandgefahr weitet der Kanton Bern das Feuerverbot im Wald und am Waldrand auf den ganzen Kanton aus.

Feuerstelle am Waldrand
Legende: Auch in festen Feuerstellen am Waldrand darf im Kanton Bern kein Feuer mehr entfacht werden. Keystone

Bisher galt bereits ein absolutes Feuerverbot im Wald und in der Nähe des Waldes in den Verwaltungskreisen Biel, Seeland, Bern-Mittelland, Emmental, Oberaargau, Obersimmental-Saanen, Berner Jura und Thun. Neu hinzugekommen sind nun Frutigen-Niedersimmental und Interlaken-Oberhasli. Das teilten die bernischen Regierungsstatthalterämter mit.

Mindestens 200 Meter Abstand

Damit gilt das Feuerverbot für den gesamten Kanton Bern. Wer ein Feuer entfacht, muss mindestens 200 Meter Abstand vom Wald einnehmen, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Ausserhalb der Verbotszone sollen keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer weggeworfen werden.

Grillfeuer sollen nur in fest eingerichteten Feuerstellen mit grösster Vorsicht entfacht werden. Jedes Feuer müsse vollständig gelöscht und kontrolliert werden, halten die Regierungsstatthalter fest.

Ein absolutes Feuerverbot im Wald und Waldesnähe gilt neben dem Kanton Bern auch im Kanton Freiburg. Im Kanton Wallis gilt ein generelles Feuerverbot.

Die Übersicht über die Kantone Bern, Freiburg und Wallis

Generelles Feuerverbot
Im ganzen Kanton Wallis
Feuerverbot in Wald und Waldesnähe Im ganzen Kanton Freiburg und im ganzen Kanton Bern
Feuern mit mehr als 200 Meter Abstand vom Wald
Überall – ausser im Wallis – erlaubt, aber es ist höchste Vorsicht geboten. Grillfeuer nur in fest eingerichteten Feuerstellen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.