Drei Westschweizer Kantone bilden ihre Polizisten gemeinsam aus

Die Kantone Freiburg, Jura und Neuenburg arbeiten ab Oktober definitiv bei der Ausbildung der Polizistinnen und Polizisten zusammen. Die Standorte Freiburg und Colombier werden zusammengelegt.

Die Kantone Freiburg, Jura und Neuenburg arbeiten in der Polizeiausbildung zusammen, weil sich die Justiz- und Polizeidirektoren der lateinischen Schweiz nicht auf ein einziges Westschweizer Ausbildungszentrum einigen konnten. Dies schreiben die drei Kantone in einer gemeinsamen Mitteilung.

Effizienter und günstiger

Die neue Polizeischule heisst Centre interrégional de formation de police und entsteht aus der Fusion der Polizeiaspirantenschule Freiburg und der Ecole régionale d'aspirants de police in Colombier im Kanton Neuenburg.

Die drei Kantone haben sich mit der neuen Schule das Ziel gesetzt, die Polizisten effizienter und kostengünstiger auszubilden. Pro Jahr rechnen sie laut Medienmitteilung mit 60 bis 70 Personen.

Die drei übrigen Westschweizer Kantone Waadt, Wallis und Genf bilden ihre Polizisten in Savatan (VD) aus. Mit der neuen interregionalen Polizeischule soll der Standort Savatan nicht konkurrenziert werden.