EHC Biel: 75 Jahre mit Hochs und Tiefs

Zum Jubiläum des Eishockeyclubs hat Sportjournalist Beat Moning ein Buch geschrieben. Eine Geschichte über 75 Jahre sportliche Berg- und Talfahrt.

Eishockeyspieler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein Bild aus den ersten Jahren. Spieler vom EHC Biel. Archiv W. Gassmann AG

Eigentlich ist Beat Moning Sportjournalist fürs Bieler Tagblatt. Gleichzeitig aber auch ein grosser Fan vom EHC Biel. Seit über dreissig Jahren schreibt er über den Club und begleitet ihn. Für diese Saison hat er ein Buch geschrieben. «Bereits als Kind war ich bei den Spielen des EHC Biel. Bis heute bin ich dem Club treu geblieben.»

Beat Moning sitzt mit einem Buch im Eisstadion Biel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beat Moning mit seinem Buch im Eisstadion Biel. SRF

Beat Moning zeigt in seinem Buch die ganze 75-jährige Geschichte des Clubs. Zum Beispiel die Anfangsjahre von 1939 bis 1960, als der EHC Biel noch nicht einmal in der Nationalliga B spielte. «Aus dieser Zeit hatte ich selber nicht viele Informationen und musste alte Spieler und Funktionäre aufspüren», so Moning.

Das Buch zeigt weiter den Aufstieg des Clubs bis zu dessen Höhepunkt 1975 bis 1983, als die Bieler in die Nationalliga A aufsteigen und drei Mal Meister werden. Für Beat Moning war das eine ganz besondere Zeit: «Wir Bieler waren zu dieser Zeit unheimlich stolz. Es war unglaublich, so etwas zu erleben.»

Doch die besten Jahre waren damit vorbei. Biel verlor nicht zuletzt wegen finanzieller Schwierigkeiten immer mehr den Anschluss an die Spitze und musste 1995 wieder in die Nationalliga B absteigen. Nur mit grossen Anstrengungen konnte der Club gerettet werden. Das Buch zeigt auch diese Phase der Clubgeschichte. Für Beat Moning war das eine harte Zeit. «Nach 13 Jahren in der Nationalliga B habe ich mir sogar überlegt, nicht mehr über die Bieler zu schreiben.»

Doch es kam anders. 2008 stiegen die Bieler wieder auf und gehören seitdem wieder zur höchsten Schweizer Eishockey Liga.