Zum Inhalt springen
Inhalt

Eidgenössische Wahlen 2019 Kein bürgerliches Bündnis in Freiburg: FDP wagt den Alleingang

Die Partei verzichtet bei den National- und Ständeratswahlen auf eine gemeinsame Liste mit CVP und SVP.

Legende: Audio Die FDP gegen alle – mutig oder überheblich? abspielen. Laufzeit 01:43 Minuten.
01:43 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 01.11.2018.

Die FDP des Kantons Freiburg steigt alleine in die Eidgenössischen Wahlen 2019. Die Delegierten hätten sich am Mittwoch gegen eine Listenverbindung mit der CVP oder der SVP ausgesprochen, teilte die FDP mit.

Offen lässt die Partei, ob sie mit einer anderen Partei – zum Beispiel der BDP – eine Listenverbindung eingeht. Die FDP hat zurzeit einen von sieben Freiburger Nationalratssitzen.

Auch bei den Ständeratswahlen will die Partei mit einer eigenen Liste antreten. Die Freiburger FDP hatte seit 1860 nur noch einmal einen Ständeratssitz: 1999-2003 mit Jean-Claude Cornu.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.