Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Erich Hess tritt als Präsident der Jungen SVP Schweiz ab

Nach 15 Jahren in der Parteileitung kandidiert er nicht mehr für eine weitere Amtszeit. Die letzten sechs Jahre war Erich Hess Präsident. Nun will er sich auf seine Mandate als Grossrat und Berner Stadtrat konzentrieren.

Erich Hess im bernischen Grossen Rat.
Legende: Erich Hess will vermehrt im Berner Rathaus politisieren. Keystone

Der 32-jährige Erich Hess habe entschieden, seinen Platz jüngeren Kräften zu übergeben, heisst es in einer Mitteilung der JSVP. Die freiwerdende Zeit will der Berner Politiker für sein Grossrats- und sein Stadtratsmandat einsetzen.

In seiner Amtszeit habe Hess das politische Profil der Jungen SVP Schweiz geschärft und sie zur stärksten bürgerlichen Jungpartei ausgebaut, heisst es weiter. Die Partei bedauere den «unerwarteten Entscheid» sehr. Hess ist seit 1999 Mitglied der Parteileitung - zunächst als Kassier, seit 2008 als Präsident.

Als Höhepunkt seiner Präsidentschaft nennt die JSVP das erfolgreiche Referendum gegen die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien. Zudem seien unter Hess neun neue Kantonalsektionen der Jungen SVP gegründet worden, darunter alle Westschweizer Sektionen.

National für viel Aufmerksamkeit gesorgt hatte Hess zuletzt mit der kantonalen Initiative «Keine Einbürgerung von Kriminellen und Sozialhilfeempfängern!», die im November im Kanton Bern überraschend angenommen wurde.

Über eine Nachfolge stimmen die Delegierten an ihrer Hauptversammlung am 25. Januar ab.

Legende: Video Archiv: Erich Hess in der «Rundschau» abspielen. Laufzeit 7:55 Minuten.
Aus Rundschau vom 24.10.2012.