Feuerwehrmann gestand Brandstiftungen im Berner Jura

Die Kantonspolizei Bern hat eine Reihe von Brandstiftungen im Berner Jura geklärt. Sie fasste am Donnerstagabend einen 26-jährigen Feuerwehrmann aus der Region, der teilweise geständig ist.

Video «Brandstifter gefasst» abspielen

Brandstifter gefasst

1:54 min, aus Schweiz aktuell vom 28.3.2014
Brandstiftung bei einer Skihütte Berner Jura - angesteckt von einem Feuerwehrmann. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Brandstiftung bei einer Skihütte Berner Jura - angesteckt von einem Feuerwehrmann. SRF

Wie die Polizei in Tavannes bekanntgab, kam sie dem Mann am Donnerstagabend auf die Spur. Kurz nach 19 Uhr ging die Meldung ein, wonach die Hütte eines Skilifts in Brand stehe. Das Gebäude wurde stark beschädigt, verletzt wurde niemand.

Noch in der Nacht auf Freitag wurde ein Verdächtiger im Berner Jura angehalten, als er von Löscharbeiten nach Hause zurückkehrte. Er gab im Verlauf der Einvernahme zu, den Brand in der Hütte gelegt zu haben. Ausserdem gestand er weitere Brandstiftungen seit Mai 2012 in Reconvilier und Umgebung. Es handelt sich dabei um ein Mitglied der regionalen freiwilligen Feuerwehr.

Der 26-Jährige befindet sich in Haft. Die Ermittlungen laufen weiter. Rund um Reconvilier gab es in den letzten zwei Jahren rund 20 Brände, was im Dorf für grosse Unruhe sorgte. Mit der schnellen Information wollen die Behörden die Bevölkerung beruhigen.