Finanzausgleich Finanzielles Gleichgewicht im Wallis

Seit vier Jahren herrscht im Kanton Wallis ein neuer Finanzausgleich zwischen dem Kanton und den Gemeinden. Die Bilanz ist positiv.

Vertreter des Kantons und der Gemeinden haben vier Jahre nach Inkrafttreten des neuen Finanzausgleiches Bilanz gezogen.

Die wichtigsten Punkte gemäss einer Mitteilung des Kantons:

  • Der neue Finanzausgleich führte nicht zu einem Ungleichgewicht zwischen dem Kanton und den Gemeinden.
  • Das System ist effizient und stabil.
  • Den Gemeinden kann mehr Geld als früher zur Verfügung gestellt werden.
Das Rhonetal von oben, Häuser und Felder. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit dem Finanzausgleich soll im Wallis finanzielle Gerechtigkeit erreicht werden. Im Bild Martigny. Keystone

Die Verantwortlichen bilanzieren, dass das System in seiner aktuellen Form bis mindestens 2019 weitergeführt werden soll. Die Analyse lasse den Schluss zu, dass «weder die Kantons- noch die Gemeindefinanzen eine offensichtliche Verschlechterung erfahren habe».

Sendung zu diesem Artikel