Freiburg: Weniger Einbrüche in der Dämmerung

Die Freiburger Kantonspolizei zieht nach zwei Monaten ihrer Aktion gegen Einbrüche in der Dämmerung eine positive Bilanz. Die Fallzahlen gingen zurück.

Florian Walser, Kripo-Chef und Markus Jungo von der Gendarmerie. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Florian Walser, Kripo-Chef und Markus Jungo von der Gendarmerie. SRF

Nach zwei Monaten zieht die Freiburger Kantonspolizei eine positive Bilanz zu ihrer Aktion gegen Einbrüche in der Dämmerung. Solche Einbrüche hat es in den letzten Jahren mehr gegeben. Nun habe man diese Entwicklung bremsen können, sagt die Freiburger Kantonspolizei. Einbrüche in dieser Tageszeit seien sogar leicht zurückgegangen. Die Polizei hat im Zusammenhang mit dieser Aktion 16 Personen verhaftet.