Gemeinden schliessen sich bei Murten zusammen

Murten, Lurtigen, Jeuss, Salvenach und Courlevon wollen fusionieren. Mit rund 8000 Einwohnern entsteht eine der grössten Gemeinden im Kanton Freiburg.

Blick in die Murtner Altstadt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Murtner Altstadt. SRF

Die Gemeinden Courlevon, Jeuss, Lurtigen, Salvenach und Murten haben am Sonntag über einen Gemeindezusammenschluss abgestimmt. Alle Gemeinden haben einer Fusion per 1. Januar 2016 mit einem sehr deutlichen Ja-Anteil zugestimmt.

Die neue Gemeinde Murten wird mit gut 8500 Einwohnern viertgrösste Gemeinde im Kanton Freiburg; hinter Freiburg, Bulle und Villars-sur-Glâne. Der Murtner Stadtamman Christian Brechbühl freut sich: «Wir haben lange daran gearbeitet.» Dank der Fusion werde die Region gestärkt.

So haben die Gemeinden entschieden

GemeindeJa-StimmenNein-Stimmen
Murten1922 (85 Prozent)338 (15 Prozent)
Courlevon132 (90,4 Prozent)14 (9,6 Prozent)
Jeuss186 (86,5 Prozent)29 (13,5 Prozent)
Lurtigen86 (90,5 Prozent)9 (9,5 Prozent)
Salvenach202 (80,5 Prozent)49 (19,5 Prozent)