Grünes Licht für Theaterkubus auf Berner Waisenhausplatz

Dem Bau eines provisorischen Theaterkubus als temporäre Ersatzspielstätte für das Stadttheater Bern steht nichts mehr im Wege.

Ein temporärer Kubus mit der Fassade des Stadttheaters. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geplant: Ein temporärer Kubus mit der Fassade des Stadttheaters. zvg

Lange war nicht klar, ob es mit dem Ersatzbau klappt. Ein Restaurationsbetrieb am Platz hatte - neben anderen - Einsprache gegen das Projekt gemacht aus Angst vor Umsatzeinbussen. Nun kommt Konzert Theater Bern dem Restaurant-Betreiber entgegen. So kann sich dieser als Gastronom für die kulturellen Anlässe auf dem Platz einbringen. Dies sei eine befriedigende Situation für beide Seiten, sagt Marcel Brülhart, Vizepräsident des Stiftungsrates Konzert Theater Bern, auf Anfrage.

Die Einsprecher dürfen nun auch bei potentiell störenden Programmteilen mitreden, also zum Beispiel bei sehr lauten Vorstellungen. Dies sei nicht ein Bückling vor den Einsprechern, sagt Brülhart weiter. Es habe Bedenken gegeben, dass wir dort eine Festhütte einrichten wollen. Deshalb sei es eine vernünftige Lösung, den Einsprechern ein Mitspracherecht zu geben. «Das hätten wir sowieso gemacht.»

Im Theaterkubus sollen zwischen März und Oktober 2016 rund 100 Vorstellungen, Konzerte und sonstige Veranstaltungen durchgeführt werden. Er bietet Platz für 480 Zuschauer. Während dieser Zeit wird das Stadttheater saniert.