Historisches Museum Bern mit bestem Resultat seit 2009

Das Historische Museum in Bern haben im letzten Jahr so viele Personen besucht wie seit 2009 nicht mehr. Das Jahr 2013 steht ganz im Zeichen des ersten chinesischen Kaisers und seiner Kriegerfiguren aus Terrakotta.

Das Historische Museum Bern mit dem neuen Kubus aus Beton. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Historische Museum Bern haben 2012 so viele Menschen besucht wie seit 2009 nicht mehr. Keystone

Im Jahr 2012 hat das Historische Museum etwas über 4000 Personen mehr
angezogen als im Jahr 2011. Es waren 87'389 Besucher, die die Ausstellungen «Mord und Totschlag. Eine Ausstellung über das Leben» oder «Mani Matter (1936-1972)» besucht haben. Nur in den Jahren 2008 und 2009 besuchten mehr Personen das Museum - damals dank der Ausstellung über Karl den Kühnen.

Das laufende Jahr steht im Historischen Museum Bern ganz im Zeichen des ersten Kaisers von China. Er lebte zwischen 259 und 210 vor Christus und liess seinerzeit eine monumentale Grabanlage mit 8000 Kriegern aus Terrakotta anlegen. Einige dieser Figuren werden in einer Ausstellung zu sehen sein, welche am 15. März beginnt.