Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Junge Freiburger Tänzerin sprengt Grenzen

Die französischsprachige Freiburgerin Nicole Morel tanzte als Solotänzerin in Deutschland. Zurück in Freiburg hat sie mit «Nebula» die erste Eigenproduktion auf die Bühne gebracht. Ein Stück über Grenzüberschreitungen. Genau wie das Leben der Choreografin.

Zurzeit geht Nicole Morel an Krücken. Berufsrisiko, sagt sie. «Meniskusriss - das kann passieren.» Als Tänzern geht sie an die Grenzen. Grenzerfahrung ist auch das Thema ihrer ersten eigenen Choreografie. Die Tänzerinnen und Tänzer sprengen räumliche Grenzen, tanzen im Publikum. Und sie kommen selbst an ihre Grenzen. «Eine Stunde tanzen auf der Bühne ist hart.»

Meniskusriss - das kann passieren.
Autor: Nicole MorelTänzerin und Choreografin

Nicole Morel überschritt als junge Frau ebenfalls eine Grenze. Die französischsprachige Freiburgerin ging nach Hamburg Tanz studieren. «Ich wollte künstlerisch wachsen.» Und sie wuchs über sich hinaus, war jahrelang Solotänzerin.

Ich wollte künstlerisch wachsen.
Autor: Nicole MorelTänzerin und Choreografin

Doch dann wollte die 30-Jährige eigene Sachen machen. Sie kam zurück nach Freiburg. «Mit zwei neuen Theatern sind die Bedingungen gut.» Und sie ist näher am Publikum. «Ich schätze diesen Austausch.» Gerne würde sie mit ihren Eigenproduktionen aber auch wieder eine Grenze überschreiten und im Ausland auf Tournee gehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.