Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Konkrete Ideen für Agglolac

Eine Jury hat die besten Ideen für ein neues Quartier am See bei Biel ausgewählt. Ob Hochhaus, Wohnen am Kanal oder grosse Freiflächen: an Ideen mangelt es nicht.

Modell einer Idee
Legende: Die Pläne und Modelle sind im Bieler Kongresshaus ausgestellt. SRF

25 Teams aus dem In- und Ausland haben ihre Ideen eingereicht. Die Jury, darunter der Bieler Stadtpräsident und der ehemalige Präsident von Nidau, haben die fünf Besten ausgesucht.

Am meisten angetan ist die Jury von der Idee «citélac». Es sieht unter anderem Freiflächen am See vor und ein Hochhaus zur Stadt hin. «Das Projekt ermöglicht, das Gebiet ganz vielfältig zu nutzten», sagt der Bieler Stadtpräsident Erich Fehr. Das Projekt stammt von Planern und Architekten aus Biel. Reiner Zufall. Die Projekte wurde anonymisiert, die Jury wusste nicht, von wem und von wo sie stammten.

Nun kann sich die Bevölkerung zu den Projekten äussern. Im Bieler Kongresshaus sind die Modelle und Pläne ausgestellt. Im Mai beginnt die Testplanung, die verschiedenen Projektideen werden verglichen und angepasst.

2015 soll ein konkretes Projekt vorliegen. Dann stehen mehrere Abstimmungen an, unter anderem müssen die Landverkäufe geregelt werden. Die Zürcher Immobilienfirma Mobimo möchte 2020 die Bagger auffahren lassen.

Die Ausstellung im Bieler Kongresshaus dauert bis am Freitag, 24.1.2014.

Umstrittenes Projekt Agglolac

Das Gebiet befindet sich auf dem Boden von Biel und Nidau. Darauf fand 2002 die Expo statt. Ein Teil wird heute als Gewerbegebiet genutzt, es besteht aber auch aus einem Wäldchen, einer Wiese und ungenutzten Brachen. Umstritten ist vor allem, wie das Gebiet direkt am See mit dem heutigen Strandbad genutzt werden soll.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Habegger, 2560 Nidau
    Immer und immer wieder!!! Darf ich Sie eindringlichst bitten, bei der Berichterstattung über die Überbauung "Agglolac" künftig als Standortgemeinde "Nidau" zu wählen und nicht die Stadt Biel. Das gesamte zur Diskussion stehende Gebiet befindet sich in "Nidau" und wir als Stimmbürger werden über die Überbauungsordnung abzustimmen haben. Es ist für uns Nidauer Bürger immer wieder bemühend zu hören und zu lesen, dass es sich bei diesem Grossprojekt um ein solches der Stadt Biel handelt. Danke!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen