Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis «Lädelisterben» in Brig – wer ist Schuld?

Insgesamt 16 Ladenlokale in Brig stehen leer. Fünf davon stehen nebeneinander in einer Überbauung im Zentrum von Brig. Die einen sprechen von einem «Lädelisterben», andere von einer Umstrukturierung. Doch wie sieht es tatsächlich aus mit dem Briger Gewerbe?

In einem der leeren Geschäftslokale im Zentrum von Brig betrieb Laura Minnig eine Geschenkboutique. Weil immer weniger Kunden kamen, musste sie ihren Laden letzten Dezember schliessen.

«Wir sind gut gestartet. Aber als das Simplon Center vor drei Jahren eröffnet wurde, ging unser Umsatz um 30 Prozent zurück. Schliesslich musste ich meine Flashstyle Boutique aufgeben», so Laura Minnig.

Ein Geschäftslokal nach dem anderen ging zu. Wir fühlten uns plötzlich einsam und verlassen.
Autor: Laura MinnigInhaberin Flashstyle Boutique Visp

Im März 2013 wurde in Glis das Simplon Center eröffnet – ein Einkaufszentrum mit 24 verschiedenen Geschäften. Die Kunden finden dort unter anderem Kleider, Schuhe, Coiffeur, elektronische Geräte oder auch eine Apotheke.

Seit der Eröffnung des Simplon Centers geht es auch mit der Drogerie von Mathis Brigger bergab. Er sagt: «Seit der Eröffnung des Simplon Centers ging mein Umsatz um 20 Prozent zurück. Das ist sehr hart für mich.»

Der neue Präsident des Briger Gewerbevereins, Alain Guntern, bedauert es, dass mehrere kleine Läden in Brig verschwunden sind. Trotzdem ist seiner Meinung nach nicht das Simplon Center Schuld daran.

Das Simplon Center ist eine Chance für Brig. Es lockt Leute an, die nicht mehr nach Brig gekommen sind.
Autor: Alain GunternPräsident Gewerbeverein Brig-Glis

Der 20-jährige Dario Micic ist Zeichner-Lehrling mit Fachrichtung Ingenieurbau. Er besucht die Berufsfachschule Oberwallis und hat zusammen mit zwei Mitschülerinnen eine Diplomarbeit zum Thema «Detailhandel und Gewerbe Brig» geschrieben.

In seiner Arbeit zeigt er auf, dass in Brig zurzeit 16 Ladenlokale leer stehen. Zudem zeigt er Möglichkeiten auf, wie man das Gewerbe in Brig wieder ankurbeln könnte.

Die Briger Gewerbetreibenden müssen unbedingt innovativer und gastfreundlicher werden.
Autor: Dario MicicSchüler Berufsfachschule Oberwallis

Viele Gewerbetreibende fordern zusätzliche und günstigere Parkplätze in Brig. Diesen Wunsch nimmt Alain Guntern, Präsident des Briger Gewerbevereins, ernst. «In Brig gibt es Potential für noch zentralere Parkplätze. Dieses Problem müssen wir jetzt in Angriff nehmen, weil die Realisation mehrere Jahre dauern wird», sagt Alain Guntern.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis; 6:32 / 17:30 Uhr)