Mit dem Gratis-Bus auf Gästefang

Das Menuhin Festival holt für seine Zeltkonzerte Besucher aus dem Unterland zuhause ab und bringt sie wieder heim – gratis. Das neue Angebot erspart den Klassikfreunden die mühsame Anfahrt und bringt neue Gäste ins Saanenland.

Windschutzscheibe des Reisecars nach Gstaad Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gratis mit dem Car ans Menuhin-Festival in Gstaad. SRF

Im 58. Jahr seines Bestehens hat sich das Menuhin Festival in Gstaad etwas Besonderes ausgedacht. Es chartert anlässlich der grossen Zeltkonzerte einen Bus, der Gäste ans Festival chauffiert. Der kostenlose Shuttle startet in Bern und fährt via Thun und Spiez durchs Simmental bis ins Saanenland.

Das Angebot rentiert, sagt Marlene Tschanz, Marketingchefin des Festivals. Sie reagiert damit auf Rückmeldungen aus dem Kreis der Gäste, welche mehrmals schon darauf hingewiesen hätten, wie mühsam An- und Rückfahrt aus dem Unterland seien. Zudem kommt: wer mit dem öffentlichen Verkehr anreist, muss häufig bereits vor dem Ende der Konzerte auf den letzen Zug.

Das Menuhin Festival ist auf die Gäste angewiesen. Denn heutzutage buhlen viele Kulturanbieter um die Gunst der Gäste. Das Festivalzelt mit seinen 1800 Sitzplätzen sei in den letzten Jahren nicht mehr regelmässig ausgelastet gewesen, sagt Tschanz. Dies gelte es zu korrigieren.

Die Gäste im gut besetzten Doppelstöcker-Car sind mit dem Angebot zufrieden. Und auch die Veranstalter sprechen beim Gratis-Shuttle ins Unterland von einem Erfolg.