Nationales Schneesportzentrum - Grindelwald bleibt im Rennen

Grindelwald bewirbt sich als Standort für ein künftiges Nationales Schneesportzentrum. Die beiden anderen Interessenten aus dem Kanton Bern, Meiringen-Hasliberg sowie die Gemeinde Lenk, haben ihre Bewerbungen zurückgezogen. Der Bund entscheidet Ende Jahr über die Vergabe der Aufgabe.

Grindelwalds Gemeindepräsident Emanuel Schläppi übergibt Regierungsrat Hans-Jürg Käser das Bewerbungsdossier. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Grindelwalds Gemeindepräsident Emanuel Schläppi übergibt Regierungsrat Hans-Jürg Käser das Bewerbungsdossier. zvg

Der Bund will ein nationales Schneesportzentrum einrichten. Es soll als Ausbildungs- und Trainingsstätte für möglichst alle Schneesportarten geführt werden und vor allem dem Nachwuchs dienen. Die Anzahl Bewerbungen lichten sich. Am Montag hat der Kanton Bern mitgeteilt, dass die Region Meiringen-Hasliberg und die Gemeinde Lenk ihre ursprüngliche Bewerbung zu Gunsten des Standorts Grindelwald zurückziehen. Der Kanton wird die Bewerbung Grindelwalds nun an den Bund weiterleiten. Dieser entscheidet bis Ende Jahr.