Neue Gemeinde Plaffeien wählt neue Gemeindevertreter

Nach der Fusion von Plaffeien mit Oberschrot und Zumholz haben die Stimmberechtigten erstmals den Gemeinderat gewählt. Neun Sitze gab es zu verteilen.

Landschaft mit Dorf Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Plaffeien und Oberschrot sind in den letzten Jahren zusammengewachsen. Patrick Mülhauser/SRF

22 Leute haben für die neun Sitze der neuen Gemeinde kandidiert. Von der ehemaligen Gemeinde Plaffeien haben vier bisherige Gemeinderäte die Wiederwahl geschafft, darunter der langjährige Gemeindepräsident Otto Lötscher und die beiden Grossräte Daniel Bürdel und Alfons Piller.

Weil Plaffeien in der neuen Gemeinde nur noch vier Sitze zur Verfügung hat, mussten drei bisherige Gemeinderäte, welche ebenfalls kandidiert haben, über die Klinge springen.

Ein Neuer aus Zumholz

Die zwei bisherigen Gemeinderäte aus Oberschrot haben die Wiederwahl geschafft, darunter Gemeindepräsident Armin Jungo. Neu im Gemeinderat ist Elmar Piller.

Zumholz hat neu nur noch zwei Sitze. Zwei Bisherige wurden nicht wiedergewählt. Nur Vize-Gemeindepräsident Fritz Zbinden hat die Wiederwahl geschafft. Neu dabei ist Francesco Moser.

Sendung zu diesem Artikel