Oberwalliser Fasnacht sagt, was wirklich Sache ist

An Dienstag Abend besangen in Brig Schnitzelbänkler, was sie an der Politik, den Politikern in den letzten Wochen und Monaten besonders ärgerte. Da darf man so richtig schön Dampf ablassen.

Die Oberwalliser Fasnachts-Truppe Narruvolch (Narrenvolk) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Oberwalliser Fasnachts-Truppe Narruvolch (Narrenvolk) zvg Georg Tscherrig

Der Abend zeigte, dass der Wolf im Land an der Rhone immer noch ein zentrales Thema ist, genauso wie Fifa-Präsident Sepp Blatter, der nie aufhören will. Aber auch die Lonza, die mit ihrem Quecksilberskandal seit Wochen die Gemüter aufheizt.

Mit zum Themenkreis des Fanächtler gehört aber auch die Spitalproblematik, der ewige Autobahnbau und der Tourismus, der immer wieder neu erfunden wird.

Auch Politiker kommen an die Kasse. «Wir wollen die Leute vor allem zum Lachen bringen. Und da gehen wir ein oder zwei Mal auch unter die Gürtellinie, so kann man wieder aufsteigen», schmunzelt Hansruedi Zbinden, einer der Organisatoren.