Pedretti und Lovay: Auszeichnung für Gesamtwerk

Die Schriftsteller Erica Pedretti und Jean-Marc Lovay erhalten den ersten Schweizer Literaturpreis für ihr Gesamtwerk. Die seit fast 40 Jahren in La Neuveville am Bielersee lebende gebürtige Tschechin Pedretti und der in Sitten geborene Lovay erhalten die Auszeichnung am 9. Mai.

Jean-Marc Lovay (links) und Erica Pedretti sind die Preisträger. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jean-Marc Lovay (links) und Erica Pedretti sind die Preisträger. zvg

Erica Pedretti kam 1930 in Sternberg in der Tschechischen Republik zur Welt. Später siedelte sie in die Schweiz über, der Heimat ihrer Grossmutter. Sie lebte mit ihrem Mann, dem Künstler Gian Pedretti, erst im Engadin. Seit den 70er Jahren wohnt Pedretti mit Familie in La Neuveville am Bielersee.

Die Schriftstellerin erhielt 1984 den renomierten Ingeborg Bachmann-Preis. 1990 und 2010 wurde sie ausserdem mit dem Literaturpreis des Kantons Bern ausgezeichnet.

Jean-Marc Lovay wurde 1948 in Sitten geboren. Schon früh ging er auf Reisen. Er bereiste Asien oder den nahen Osten. Er lebte lange Zeit in abgelegenden Dörfern in Madagaskar. Lovay war auch als Journalist tätig. 

Ebenfalls geehrt wird der Tessiner Autor Fabio Pusterla. Die Ausgezeichneten erhalten eine Preissumme von je 40'000 Franken. Die Verleihung findet am 9. Mai anlässlich der Solothurner Literaturtage statt.