Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Rekord bei der Berner Gurtenbahn

Die Gurtenbahn hat 2015 erstmals in ihrer Geschichte über eine Million Fahrgäste auf den Berner Hausberg transportiert. Von der kürzlich eröffneten Rodelbahn erhofft sich die Bahn zusätzliche Einnahmen, um die Ertragslage langfristig zu stabilisieren.

Leute stehen in einer Schlange zur Gurtenbahn.
Legende: Während dem Gurtenfestival herrscht bei der Gurtenbahn Hochbetrieb. Keystone

Die Millionengrenze bei den Passagierzahlen wurde dank des schönen Wetters in den letzten Monaten des letzten Jahres geknackt. Am 30. Dezember 2015 begrüsste die Bahn den millionsten Gast, wie sie damals bekannt gab.

Bis zum 31. Dezember wurden dann insgesamt 1'004'191 Fahrgäste gezählt - knapp 14'000 mehr als im Vorjahr, wie die Gurtenbahn am Dienstag mitteilte. Dank einem Gewinn von 225'717 Franken - er liegt im Bereich der Vorjahre - konnte der Bilanzfehlbetrag nun vollständig abgebaut werden.

Mit der im Mai eröffneten Rodelbahn erhofft sich die Bahn, die Abhängigkeit von einzelnen Grossanlässen - etwa den nicht jährlich stattfindenden Sommertheatern - zu vermindern. Ein wichtiges Geschäftssegment bleiben die Mountainbiker. Die Bahn transportierte 2015 rund 60'000 Velos auf den Berg.

Letztes Jahr wurde zudem der neue Vorplatz bei der Talstation fertig gestellt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Es ist (besonders als pensionierter Eisenbahner!) immer wieder "erstaunlich" (und lustig), wie Journalisten einfach über Fakten unwissend sind oder nicht genügend recherchieren: Die Gurten-Bahn ist keine "Zahnrad-Bahn", sondern eine Standseilbahn (wird durch ein Seil in Rollen geführt und der Wagen wird den Berg hinauf gezogen!) Trotzdem, eine Fahrt auf den Gurten ist und bleibt ein herrliches und unvergessliches Erlebnis!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Bolliger (robo)
      Der Fehler wurde bemerkt und im Vorspann auf der Regionalseite Bern/Wallis/Freiburg inzwischen korrigiert. Danke!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen