Sanierung des Stadttheaters Bern dauert ein Jahr länger

Die Sanierung des Stadttheaters Bern wird auf drei Jahre ausgedehnt, und nicht wie geplant schon im Sommer 2015 fertig. Wegen des engen Zeitplans spielte der Wettbewerb nicht und einzelne Offerten fielen teurer aus als erwartet.

Die Sanierung des Stadttheaters Bern wird nicht in zwei, sondern neu in drei Etappen aufgeteilt. Die Bauarbeiten starten wie geplant diesen Sommer, werden jedoch ein Jahr länger - bis im Sommer 2016 - dauern.

Wie die Stadt Bern am Dienstag mitteilt, habe sich der enge Zeitrahmen für das Projekt unvorteilhaft auf die Ausschreibung der Arbeiten ausgewirkt. Der Zeitdruck führte dazu, dass die Konkurrenz zwischen den Anbietern nur bedingt spielte und die Angebotsvielfalt eingeschänkt wird. «Unser oberstes Ziel ist es, das Kostendach von rund 43 Millionen Franken nicht zu überschreiten», sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät gegenüber dem «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF.

Die Stadt plant, einzelne Teilbereiche neu auszuschreiben, um die Zahl der Offerten und damit den Wettbewerb zu erhöhen.