Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Schwarze Zahlen für den Kanton Freiburg

Das Budget 2014 sieht einen Ertragsüberschuss vor. Allerdings nur, wenn der Grosse Rat die geplanten Sparmassnahmen unterstützt.

Ein Rechner
Legende: Die Rechnung geht auf - bis jetzt. Keystone

Bei einem Gesamtaufwand von 3,2 Milliarden Franken plant der Kanton Freiburg einen Gewinn von einer halben Million Franken. Dies, obwohl mehr Stellen geschaffen und mehr Investitionen getätigt werden. Möglich wird das positive Budget nur wegen den geplanten Sparmassnahmen. «Der Finanzhaushalt soll die nächsten drei Jahre um 415 Millionen Franken entlastet werden», betont Finanzdirektor Georges Godel.

Allerdings: Die Hälfte der geplanten rund 200 Sparmassnahmen liegen in der Kompetenz des Grossen Rates. Und der muss nächstens über diese befinden. Das Staatspersonal will nächste Woche gegen die Sparmassnahmen demonstrieren. Gut möglich also, dass Finanzdirektor Georges Godel sein Budget noch nachbessern muss.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.