Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Stadt Bern senkt Abfallgebühren

Der Berner Gemeinderat hat am Dienstag die Senkung der Kehrrichtgebühren beschlossen. Die neuen Tarife sollen bereits 2017 in Kraft treten.

Ab kommendem Jahr kostet beispielsweise ein 35-Liter-Abfallsack neu 1.40 statt wie heute 1.50 Franken und der Preis einer Sperrgutmarkte sinkt von 5 auf 4.40 Franken.

Kehrichtsäcke liegen gestapelt bereit zur Abfuhr.
Legende: Ab 1. Januar 2017 werden in der Stadt Bern Abfallsäcke günstiger. Keystone

Die Berner Stadtregierung begründet die Tarifsenkung in einer Mitteilung vom Donnerstag mit zwei Gründen: So hat Energie Wasser Bern die Kehrichtannahmetarife in ihrer Energiezentrale Forsthaus gesenkt. Weiterhin hat die Stadt in den letzten Jahren in der Sonderrechnung für Entsorgung und Recycling Überschüsse erzielt.

Der dadurch entstandene «Spielraum» von rund einer Million Franken werde nun der Bevölkerung und dem Gewerbe weitergegeben, schreibt die Stadtregierung.

Die Tarifsenkung tritt bezüglich Gewerbekehricht und in den Entsorgungshöfen am 1. September dieses Jahres in Kraft. Die neuen Preise der Gebührensäcke und Sperrgutmarken gelten ab dem 1. Januar 2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.