Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Stiftung übernimmt Behindertenheim in Loveresse

Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Heims «Foyer Beau Site» im bernjurassischen Loveresse ist die Zeit der Ungewissheit vorbei: Sie können in ihrer vertrauten Umgebung bleiben – dank einer regionalen Stiftung.

Zu sehen ist der Eingang eines Heims mit einer behinderten Person.
Legende: Sie dürfen bleiben: die Bewohnerinnen und Bewohner des Behindertenheims «Foyer Beau Site» in Loveresse. Keystone (Symbolbild)

Die Stiftung «La Pimpinière» übernimmt das Heim per Anfang 2017 von den Psychiatrischen Diensten Biel-Seeland-Berner Jura. Das habe der Stiftungsrat einstimmig beschlossen, heisst es in einer Mitteilung des Kantons Bern.

Für die Betreuuung der Bewohnerinnen und Bewohner werden die meisten Mitarbeitenden weiterbeschäftigt, heisst es weiter. Der Kanton hat mit der Stiftung eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen.

Die Psychiatrischen Dienste Biel-Seeland-Berner Jura trennen sich vom Heim in Zusammenhang mit ihrer Verselbständigung auf Anfang 2017: Die Führung eines Heims für Menschen mit Behinderung gehöre nicht zu den Kernaufgaben einer psychiatrischen Institution.