Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Ted Scapa: «Menschen brauchen Lob»

Das Kunstmuseum Bern zeigt ab dem 18. November 2016 Werke von Ted Scapa, was diesen freut. Im Gespräch erzählt er vom Zeichnen, Kindern und Ogi.

Legende: Audio Ted Scapa erzählt (13.11.2016) abspielen. Laufzeit 14:23 Minuten.
14:23 min, aus Regi BE FR VS vom 13.11.2016.

Das Alltägliche inspiriert Ted Scapa am meisten: «Wenn die Rösti anbrennt oder der Fisch Gräten hat.» Man solle nicht überlegen, bevor man mit Zeichnen anfängt, rät er. «Man macht einen Strich, der ist oben dicker, da kann man jemanden daraufstellen und so weiter.» Alle Menschen hätten Phantasie, ist Scapa überzeugt.

Und alle Menschen bräuchten Anerkennung. «Hast du das selber gemacht?», frage er jeweils die Kinder, wenn er mit ihnen zeichne. Dass das Kunstmuseum Bern nun eine grosse Ausstellung mit Werken von ihm zeigt, ist für Ted Scapa selber eine grosse Anerkennung, sagt er als Sonntagsgast im «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis».

Man sollte alle Armeen mit Papier und Bleistift ausstatten.
Autor: Ted ScapaKünstler

An der Vernissage wird unter anderen Alt Bundesrat Adolf Ogi sprechen. Sie seien Freunde geworden, sagt Ted Scapa. Angefangen hat ihr Kontakt zur Zeit, als Ogi im Bundesrat für das Militär zuständig war. «Er bat mich, mit Unteroffizieren und Offizieren Kreativ-Workshops zu machen», erzählt Scapa. Das sei wunderbar gewesen. «Man sollte alle Armeen mit Papier und Bleistift ausstatten.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.