Thuner Schüler sammeln 6000 Unterschriften gegen Gymer-Fusion

Die Schülerinnen und Schüler des Thuner Gymnasiums Seefeld kämpfen um den Fortbestand ihres Gymers. Sie haben mehr als 6000 Unterschriften für ihre Petition «Pro Seefeld» gesammelt, wie sie am Sonntag mitteilten.

Die Schülerinnen und Schüler wollen das Seefeld behalten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schülerinnen und Schüler wollen das Seefeld behalten. Website «Pro Seefeld»

Die Unterschriftenbögen wollen sie am kommenden Dienstag an Erziehungsdirektor Bernhard Pulver übergeben. Der Regierungsrat möchte die Thuner Gymnasien Seefeld und Schadau aus Spargründen zusammenführen. Ab 2020 gäbe es demnach nur noch ein Gymnasium am Standort Schadau.