Zum Inhalt springen
Inhalt

Thuner Schuhfirma Kandahar Liebhaberei oder ein Geschäft?

Schneiden, nähen, pressen: 200 Arbeitsschritte sind nötig, bis ein Schuh fertig ist. Kandahar stellt alle Modelle in Gwatt bei Thun her. Die Produktion im Ausland wäre günstiger – für die Firma aber kein Thema.

Legende: Video Schuhe produzieren – eine aufwändige Sache abspielen. Laufzeit 00:36 Minuten.
Aus News-Clip vom 28.02.2018.

Manuel von Allmen führt die Firma in der dritten Generation. Betriebswirtschaftlich wäre es sinnvoll, die Produktion auszulagern, gesteht von Allmen ein.

Ich will meine Leute nahe bei mir haben.
Autor: Manuel von AllmenFirmenchef

In der Schweiz zu produzieren sei eine Frage der Philosophie: «Mir gefällt, hier vor Ort in die Produktion zu gehen und direkt mit den Leuten zu sprechen.» Schon sein Vater wollte sich beim Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht Gedanken über Zeitzonen machen.

Kandahar wurde 1932 gegründet. Heute hat die Firma 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Rund 10'000 Schuhe werden pro Jahr in Gwatt produziert – vor allem Winterschuhe.

Kandahar setzt nicht nur auf Schuhe

Kandahar setzt nicht nur auf Schuhe

Die Firma macht rund 2,5 Millionen Franken Umsatz pro Jahr. Um die Firma finanziell abzusichern, will Firmenchef Manuel von Allmen im Immobilienmarkt investieren. Ihm schwebt vor, auf dem heutigen Firmengelände Mietwohnungen zu erstellen. «Dadurch erhalten wir ein finanzielles Sicherheitsnetz», so von Allmen. Die Produktion möchte er an einem neuen Ort in der Nähe einrichten. «Höchstens zehn Autominuten von hier.»

Der Vater von Manuel von Allmen ist 2017 bei einem Gleitschirmunfall gestorben. Deshalb hat sein Sohn die Firma schneller übernommen als gedacht. Mit einem neuen kreativen Leiter will er neue Wege gehen. Angedacht ist zum Beispiel die Produktion von Sneakers.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.