Trotz Nein an der Urne: Bieler Regierung will neuen Bahnhofplatz

Biel soll einen neuen Bahnhofplatz erhalten. Auch wenn die Stimmberechtigten erst im März eine Umgestaltung des Platzes abgelehnt haben, will der Gemeinderat dieses Ziel weiterverfolgen. Nun sollen aber die Bedürfnisse der Betroffenen besser einbezogen werden.

Blick auf den Bieler Bahnhofplatz Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zweiter Anlauf: Der Bieler Bahnhofplatz soll ein neues Gesicht erhalten. SRF

Die Bieler Stadtregierung hält an der Idee einer Umgestaltung des Bieler Banhofplatzes fest. Sie nimmt nimmt allerdings eine Forderung der damaligen Gegner auf. Sie will mit der Planung erst beginnen, wenn klar ist, wie genau der Westast der Autobahn A5 aussehen wird und welche Auswirkungen dieses Bauwerk auf die Innenstadt haben wird. Auch will die Stadt schon vor Projektstart alle Anspruchsgruppen einbeziehen und deren Bedürfnisse ermitteln.

Während der ganzen Diskussion um den neuen Bahnhofplatz habe nie jemand gesagt: «Der Platz ist picobello; man muss nichts tun», sagte Biels Bau-, Energie- und Umweltdirektorin Barbara Schwickert zur Begründung des Gemeinderatsentscheids. Für den Gemeinderat sei es «absolut unbestritten», dass es eine Neugestaltung des Platzes brauche. Etwa 2017 könnte laut Fehr die Planung beginnen. «Die Idee ist, im Jahr 2025 einen neuen Bahnhofplatz zu haben.»