Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Überschwemmte Keller in Biel

Regen, Regen, Regen: Besonders in der Grimselregion ging viel Regen nieder. In Biel und im Berner Oberland gab es Sachschäden.

Legende: Video Grosse Sorge wegen Dauerregen abspielen. Laufzeit 2:10 Minuten.
Aus Tagesschau vom 16.06.2016.

Die Nacht auf Freitag war nass, sehr nass. In den Kantonen Bern und Freiburg hat es fast überall stark geregnet. Auch in Teilen des Kantons Wallis ging viel Regen nieder. Am meisten regnete es in der Grimselregion. Auf dem Grimselpass wurden 52 Liter Niederschlag pro Quadratmeter registriert, in Ulrichen (VS) 50 Liter. Teilweise schneite es bis auf 1900 Meter hinunter, wie SRF Meteo mitteilte.

Die Auswirkungen des intensiven Regens hielten sich in Grenzen. Die Pegel der Flüsse und Seen sind hoch, jedoch nicht kritisch. Am Donnerstagabend liefen in der Region Biel Keller mit Wasser voll. Rund ein dutzendmal musste die Feuerwehr ausrücken, wie es auf Anfrage von Radio SRF bei der Kantonspolizei Bern hiess. Betroffen war auch das Berner Oberland. Dort wurden Strassen überspült und Keller geflutet. Insgesamt gingen bei der Kantonspolizei 30 Meldungen ein. Grössere Ereignisse gab es jedoch keine.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.