Uni Bern vergibt Auszeichnung und Ehrendoktortitel

Die Universität Bern hat am Dies Academicus sieben Ehrendoktortitel vergeben. Der bedeutenste Preis der Uni ging an einen japanischen Stammzellenfoscher.

Yoshiki Sasai ist Träger des Hans-Sigrist-Preises 2013. Sasai nahm die mit 100'000 Franken dotierte Auszeichnung am Samstag entgegen. Der in Kobe tätige Stammzellenbiologe und Mediziner habe das sogenannte selbstorganisierende Prinzip des Gewebes entdeckt, schreibt die Universität Bern. Diese Entdeckung erlaube es, mittels Stammzellen komplexe dreidimensionale Strukturen im Reagenzglas nachzubilden. Das Preisgeld kann der Gewinner im Rahmen des Forschungsziels nach freiem Ermessen verwenden.

Die Uni Bern verlieh am Dies academicus im Kultur-Casino auch sieben Ehrendoktortitel.