Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Valérie (12): «Es braucht viel Wille, um Skiprofi zu werden»

Viermal pro Woche trainiert die Thunerin in Adelboden Riesenslalom. Am Sonntag fährt sie Rennen. Später möchte sie einmal im Weltcup mitfahren. Aus dem Nachwuchs des grossen Skiklubs Adelboden könnten es einige schaffen.

Ohne Fleiss, kein Preis. «Es braucht viel Wille», sagt die Nachwuchsfahrerin Valérie. Den hat sie, bestätigt ihre Mutter Virginia Käch. «Ich mache ununterbrochen Taxidienst.» Solange ihre Tochter Spass habe, sei das in Ordnung.

Der 12-jährige Kevin Oester aus Steffisburg möchte auch an die Weltspitze. Dafür würde er sogar sein zweites Hobby, Fussball, aufgeben. «Als Schweizer kommt man im Skifahren weiter als im Fussball», sagt er.

Bereits als Kleinkind stand der 13-jährige Björn Stoller aus Kandergrund auf den Skiern. Slalom ist seine Spezialität: «Mit den Händen die Torstangen runterdrücken ist cool.»

Ein steiniger Weg

Daniel Wyss ist verantwortlich für die 90 Jugendlichen im Skiklub Adelboden. «Es braucht Ausdauer», sagt er. Man müsse auch Rückschläge wie Verletzungen wegstecken können. In naher Zukunft dürfte es kein Adelbodner an die Weltspitze schaffen. «Bei den Jugendlichen könnte es aber einigen gelingen.» Daniel Wyss selber war nicht gut genug: «Nun bin ich halt Trainer».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.