Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen Kanton Bern Über 2000 Personen wollen es wissen

Nach Ablauf der Anmeldefrist am Montag haben sich insgesamt etwas mehr Kandidierende angemeldet als vor vier Jahren, wie die Staatskanzlei mitteilte. Vor vier Jahren kamen auf einen Sitz fast zwölf Kandidierende, dieses Mal sind es gut 13. Mit 729 Kandidatinnen liegt der Frauenanteil bei 34,5 Prozent und leicht höher als bei den letzten Gesamterneuerungswahlen mit 33,3 Prozent.

Wenig Spannung

Insgesamt versprechen die Wahlen Ende März kaum Hochspannung. Das Berner Kantonsparlament, der bernische Grosse Rat, ist seit Menschengedenken in bürgerlicher Hand und daran dürfte sich auch im Frühling nichts ändern.

Mit Interesse verfolgt wird jedoch das Abschneiden der BDP. Diese musste bei den letzten Wahlen 11 ihrer 25 Sitze abgeben. Die Frage, die sich am 25. März stellt: Geht der Niedergang im Stammland der BDP weiter oder kann sich die Partei stabilisieren?

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.