Zweisprachige Bieler Klassen sind ein Erfolg

Das Bieler Schulprojekt «Filière Bilingue» wird weitergeführt. Die Nachfrage ist gross.

In Biel drücken deutsch- und französischsprachige Kinder gemeinsam die Schulbank. Dieses in der Schweizer Bildungslandschaft einzigartige Projekt wird nun bis 2018 verlängert. Denn: erste Erfahrungen sind gut und die Nachfrage ungebrochen hoch.

Kinder hören zwei Lehrpersonen zu. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zweisprachiger Unterricht funktioniert. Symbolbild/Keystone

Die Behörden bilanzieren auch, die Leistungen der Kinder seien vergleichbar mit jenen ihrer Kameraden an deutschen respektive französischen Schulen. Die Regierung will das Projekt nun ausdehnen. Mehr Klassen und neue Schulhäuser sollen mitmachen. Das Angebot gibt es derzeit nur im Plänke-Schulhaus in der Innenstadt.