Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Bündner Brandstifter ist geständig

Im Bündner Rheintal brannte es am Wochenende vom 17. und 18. Januar 2013 zweimal. Die Brände wurden gelegt.

Feuerwehr löscht Brand im Wald
Legende: Feuerwehr Landquart im Einsatz. Kapo Graubünden

Am Samstag abend brannte eine Waldhütte im Gebiet Trittwald bei Igis GR. Ein Jugendlicher hat nun gestanden, das Feuer gelegt zu haben. Er gab auch zu, für den Brand einer Holzhütte im Gebiet Bawald verantwortlich zu sein.

Das zweite Feuer brach nur 24 Stunden nach dem ersten aus. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelte danach einen 17-jährigen Bündner als Täter, wie sie nun mitteilt. Dieser gestand die Taten. Er wird an die Jugendanwaltschaft Graubünden verzeigt.

Er sei fasziniert von der Feuerwehr und von Flammen, gab der junge Mann bei der polizeilichen Einvernahme zu Protokoll, sagte ein Polizeisprecher.

Während sich der Besitzer der Waldhütte bei Igis bei der Polizei gemeldet hat, suchen die Behörden nun den Besitzer der zweiten niedergebrannten Hütte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.