Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Bündner Regierung will auch am Sonntag shoppen können

Der Sonntagsverkauf in Graubünden soll liberalisiert werden. So will es die Regierung. Dort wo es Touristen hat, sollen alle Geschäfte auch am Sonntag offen sein.

Eingang zum Alpenrhein Village, Landquart
Legende: In Graubünden soll der Sonntagsverkauf liberalisiert werden. Die Debatte ausgelöst haben die Outlet-Shops in Landquart. Keystone

Für die Bündner Regierung gehören Einkaufsmöglichkeiten zum touristischen Angebot. «Einer der wichtigsten Gründe für eine Reise in die Schweiz ist das Shopping», erklärt Departementssekretär Bruno Maranta gegenüber dem «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF1.

Hintergrund dieser Forderung ist ein Streit um die Öffnungszeiten beim Outlet-Zentrum in Landquart. Um diesen Fall wird gerichtlich gestritten. Umstrittener Punkt ist die Frage, welche Gebiete als touristisch gelten.

Die Gewerkschaft Unia will sich gegen die Pläne der Regierung wehren, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.