Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Bündnern wird Bedeutung des Tourismus klar gemacht

Bündner Tourismusunternehmer wollen mit dem millionenschweren Projekt «Faszination Tourismus» das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung des Fremdenverkehrs stärken. Bund und Kanton unterstützen das Vorhaben mit insgesamt 990'000 Franken.

Wandergruppe
Legende: Die ITG verspricht sich vom Projekt eine emotionalere Bindung der einheimischen Bevölkerung mit dem Tourismus. Keystone

«Faszination Tourismus» ist ein Projekt der Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden (ITG), wie die Bündner Regierung am Donnerstag mitteilte. In der Organisation ist eine Vielzahl von Bergbahnen, Hotels und weiteren Tourismusanbietern vertreten.

Die Gesamtkosten des Sensibilisierungsvorhabens belaufen sich auf 2,9 Millionen Franken. Die Unterstützung von 990'000 Franken gewährt die Exekutive als Beitrag aus der Neuen Regionalpolitik des Bundes (NRP). Eine Hälfte der Summe geht daher zu Lasten des Bundes, die andere zu Lasten des Kantons.

Der Fokus bei der Umsetzung dieses Projektes liegt laut der Exekutive auf dem Teilprojekt «Mehrwert für BündnerInnen». Über ein neues Web-Portal sollen «exklusive und spezifische Leistungen für Bündnerinnen und Bündner» angeboten werden. Der Start des Portals ist auf die Sommersaison 2017 geplant.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.