Zum Inhalt springen

Cricket auf Eis Cricket-Stars auf dem St. Moritzersee

Auf dem europäischen Festland ist Cricket eine Randsportart, in andern Teilen der Welt ein Massenphänomen. Für einmal war der zugefrorene St. Moritzersee Schauplatz eines speziellen Cricket-Turniers. Internationale ehemalige und aktive Topspieler traten an zum Allstar-Turnier. Laut den Organisatoren wurden die Spiele live in rund 30 Länder übertragen.

Spielfeld
Legende: SRF

Normalerweise wird Cricket auf Rasen gespielt. Für die internationalen Cricketspieler war das Turnier in St. Moritz somit eine spezielle Herausforderung. Cricket ist eine Mannschaftssportart, die ihren Ursprung in England hat.

Spieler mit Schläger
Legende: SRF

Cricket wird mit Ball und Schläger gespielt. Es treten jeweils zwei Mannschaften mit je elf Spielern an. Im Zentrum des Geschehens stehen der Ballwerfer (Bowler) und der Schlagmann (Batsman).

SRF
Legende: SRF

Bereits vor dem Spiel wird Shoaib Akhtar, Cricket-Star aus Pakistan, von seinen Fans gefeiert. Ein weiterer Top-Spieler, der am Turnier teilnimmt, ist Virender Sehwag. In seiner Heimat Indien ist er ein Superstar, seinem Twitter-Account folgen 15 Millionen Menschen. Zum Vergleich: Roger Federer hat 11 Millionen Follower.

Kameramann
Legende: SRF

Die Spiele wurden nicht nur von vielen Menschen von der Tribüne aus verfolgt. Das Turnier wurde live in rund 30 Länder übertragen, darunter Indien, Pakistan und Australien. Laut den Organisatoren hätten mehr als 20 Millionen Menschen eingeschaltet.

Fahnenträger
Legende: SRF

Das Publikum beim ersten Ice Cricket in St. Moritz ist international. Menschen aus Indien, Pakistan oder England, die zum Teil in der Schweiz leben, liessen es sich nicht nehmen, ihre Idole einmal aus der Nähe zu sehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.