Der Kampf um den freien Sitz in der Bündner Regierung

Hansjörg Trachsel von der BDP verlässt wegen Amtszeitbeschränkung die Regierung. Der frei werdende Sitz wird hart umkämpft sein. Anspruch erhebt dann wohl nicht nur die SVP.

Hansjörg Trachsel an einem Podium Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 2014 wird der Regierungssitz von Hansjörg Trachsel - dem amtsältesten Bündner Regierungsrat - frei . Keystone

Die BDP will im nächsten Mai ihren zweiten Regierungsratssitz unbedingt verteidigen. Sie schickt deshalb ihren Präsidenten Jon Domenic Parolini ins Rennen. Die Aufgabe dürfte nicht einfach werden. Anspruch erhebt auch die SVP, sie will nun endlich wieder den Sprung in die Regierung schaffen.

Mit wem die Partei antritt ist allerdings noch offen. Immer wieder wird Nationalrat Heinz Brand genannt. Er selbst will sich indes noch nicht festlegen. Am 6. Januar 2014 will die Partei ihren Kandidaten oder ihre Kandidatin küren.

In Lauerposition wartet die CVP. Gut möglich, dass sie einen Anlauf startet um den vor längerem an die SP verlorenen Sitz wieder zu erobern. Bis nicht klar ist, mit wem die SVP ins Rennen steigt, will die CVP abwarten.

Eine weitere Unbekannte ist die GLP. Eine Kandidatur wird nicht ausgeschlossen.