Deutschunterricht Schulen im Misox ziehen Tessiner Familien an

Besonders die Primarschulen im unteren Misox spüren den Zulauf aus dem Tessin. In Grono, San Vittore und Roveredo besuchen derzeit über 30 Kinder aus Tessiner Familien die Primarschule oder den Kindergarten. Gemäss dem Misoxer Schulleiter Romano Losa machen verschiedene Gründe die Schulen im Misox attraktiv. Hinzu kommen einige Schüler der Oberstufe.

«Einerseits unterrichten wir bereits ab der dritten Klasse Deutsch, im Tessin wird Deutsch erst an der Oberstufe unterrichtet. Andererseits haben wir vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse spezielle Angebote für Schüler, die sozial oder schulisch Mühe haben.» Diese Angebote seien begehrt.

Ist es nur die Schule?

Nicoletta Noi-Togni, Gemeindepräsidentin von San Vittore, bestätigt den guten Ruf der Misoxer Schulen im Tessin. Sie sagt aber: «Graubünden hat allgemeinen einen guten Ruf als Wohnort im Tessin. Auch wegen tieferen Krankenkassenprämien und Steuern.»

Was genau die Beweggründe für die Zuzüge der letzten Jahre sind, wolle die Gemeinden in den nächsten Jahren abklären.