Zum Inhalt springen
Inhalt

Bergün Die Aufhebung des Fotoverbots war von Anfang an geplant

Bergün hat mit einem Fotoverbot auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt soll es wieder aufgehoben werden. Und zwar von der Gemeindeversammlung, die dem Verbot zustimmte. Das Ganze ist ein Werbetrick einer Kommunikationsagentur.

  • Die Gemeindeversammlung hat Anfang Woche Ja gesagt zum Fotografierverbot im Dorf.
  • Der lokale Tourismusdirektor Marc-Andrea Barandun bestätigt, dass von Anfang geplant war, das Verbot wieder aufzuheben.
  • Die Bergüner Bevölkerung sei im Vorfeld informiert worden. Ziel sei gewesen, den Entscheid «ernst rüberzubringen».
  • Das Dorftheater soll nun ein Ende finden. Aufgehoben wird das Verbot wiederum von der Gemeindeversammlung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.