Zum Inhalt springen

Graubünden Freie Fahrt durch das Prättigau: Umfahrungstunnel Küblis eröffnet

Im Prättigau beginnt eine neue Ära: Ab sofort heisst es freie Fahrt durch das ganze Tal. Nach Klosters und Saas ist nun auch Küblis mit einem Umfahrungstunnel vom Durchgangsverkehr befreit. Am Donnerstag wurde der 2255 Meter lange Küblisertunnel nach achtjähriger Bauzeit eröffnet.

Legende: Audio Mehr als 10'000 Auto passieren das Dorf Küblis. abspielen. Laufzeit 03:15 Minuten.
03:15 min, aus Regi Ostschweiz vom 30.06.2016.

Das mitsamt den Anschlüssen 3060 Meter lange und 210 Millionen teure Bauwerk wurde vom Bündner Baudirektor Mario Cavigelli dem Verkehr übergeben, wie das kantonale Tiefbauamt mitteilte. Eine bautechnische Herausforderung war die Unterquerung einer Lockergesteinsmulde. Beim Bau der Umfahrung konnten sowohl die Zeit- als auch die Kostenplanung eingehalten werden. 92 Prozent der Baukosten übernahm der Bund.

Umfahrungen um alle Dörfer

Nun können sämtliche Dörfer des Prättigaus umfahren werden. 2005 war die 355 Millionen Franken teure Umfahrung von Klosters eröffnet worden, der 4,2 Kilometer lange Gotschnatunnel und die über 500 Meter lange Sunnibergbrücke. 2011 folgte die Umfahrung der Gemeinde für 253 Millionen Franken. Die Umfahrungen von Grüsch, Schiers und Jenaz wurden in den Jahren 1967 bis 1984 erbaut, die Umfahrung Landquart folgte 1994.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.